Damen - 2. Bundesliga

 

Großer Jubel bei den Damen der SSF Fortuna Bonn, die mit dem Erhalt der Klasse auch in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga aufschlagen werden. Nachdem der Lohn für eine tolle Entwicklung den Aufstieg von der 3. Liga in die 2. Bundesliga sicherstellte, wurde in der letzten Saison bei jedem Spiel an sich Selbst und an dem Ziel des Klassenerhalts gearbeitet.

Mit einigen neuen Spielerinnen und einer intensiven Vorbereitung, soll es den Bizeps-Volleys in der Saison 21/22 nun gelingen einen Platz im Mittelfeld zu ergattern. Die Verantworlichen werden deshalb weiterhin daran arbeiten, die zweifelslos große sportliche sowie wirtschaftliche Herausforderung auch in diesem Jahr zu realisieren.

Nachdem alle bisherigen Unterstützer* ihr Engagement fortsetzen bzw. noch ausbauen, wurde der nun zweite Lizenzantrag für die 2. Bundesliga gestellt. Sehr zur Freude der neuernannten Mannschaftsführerin Lena Maasewerd: „Wir freuen uns auf das zweite Jahr zweite Bundesliga! Und besonders können wir es kaum erwarten, nach einem coronabedingt durchwachsenen Jahr endlich wieder vor Fans in der Halle zu spielen. Das ganze Team ist sich bewusst, dass wir die Zeit der Vorbereitung und Training für unsere Weiterentwicklung intensiv nutzen sollten, damit wir unser Ziel des Klassenerhalts erreichen. Wir sind dennoch zuversichtlich, dass wir durch hartes Training und einen talentierten Kader genau das erreichen werden. Nicht zuletzt haben wir aber unseren Erfolg des letzten Jahres auch der tatkräftigte Unterstützung unseren Helfer*n zu verdanken.“

Die 2. Bundesliga Nord der Frauen spielt in der Saison 2021/22 mit 14 Teams: VfL Oythe, VCO Münster (Aussteiger aus der Dritten Liga West), VCO Berlin, VC Allbau Essen, TSV Bayer 04 Leverkusen, Stralsunder Wildcats, Skurios Volleys Borken, SV Blau-Weiß Dingden, SSF Fortuna Bonn, SCU Emlichheim, RC Sorpesee, ETV Hamburg, DSHS SnowTrex Köln und BBSC Berlin.