Aktuelles

Jil Molitor im MIttelangriff (Foto: A. Ennenbach)

Am Samstag mussten die Bizeps Volleys in Dingden erneut eine Niederlage in Kauf nehmen.

An diesem sinnlichen Osterwochenende trieb es die Damen der SSF Fortuna Bonn in das ländliche gelegene Dingden, wo sie als letzter Gast der Saison begrüßt wurden. Bis dato besetzte der SV Blau Weiß Dingden den fünften Tabellenplatz und besiegte in der vergangenen Woche den Drittplatzierten VC Allbau Essen mit einem 3:1. Die Rheinländerinnen kamen aus einer kurzen spielfreien Periode und konnten aus den Auswärtsspielen gegen Essen und den RC Sorpesee keine Punkte auf ihrem Konto gutschreiben.

1:4 Niederlage gegen Mitaufsteiger (Foto: A. Ennenbach)

Am Samstag, 20. März, konnte Bonn gegen den RC Sorpesee keinen Punkt in das Rheinland entführen.

Motiviert reisten die SSF Fortuna ins Sauerland. Leider mussten die Bizeps Volleys in diesem Spiel erneut auf die Langzeitverletzten Klaudia Czyz und Meike Liesner verzichten. Nach dem letzten Spiel kämpft auch Libera Lina Adams mit einer Verletzung und wurde durch Luisa Lohmann und Stefanie Meurer ersetzt.

Nachdem bekannt gegeben wurde, dass es keine weiteren Absteiger aus der 2. Bundesliga geben wird, kann Bonn eigentlich frei aufspielen.

Bonn will gegen Sorpesee Emotionen aufs Feld bringen (Foto: Steffen Probst @volleyballfreak)

Die Bizeps Volleys freuen sich am Samstag in der altbekannten Halle in Sundern zu Gast zu sein und wollen im Rückspiel gegen den RC Sorpesee alles geben, um als Sieger vom Feld zu gehen.

Am Samstag, 20. März 2021, sind die Bizeps Volleys zu Gast im Schulzentrum Sundern. Der Gegner ist ein alter Bekannter aus der Dritten Liga West. Der Mitaufsteiger RC Sorpesee empfängt die Rheinländerinnen um 18:30 Uhr. Das Hinspiel konnten die SSF Fortuna Bonn mit 3:1 gewinnen.

0:3 Niederlage gegen den VC Allbau Essen (Foto: A. Ennenbach)

Die Bizeps Volleys müssen sich im Rückrundenspiel gegen den VC Allbau Essen mit 0:3 geschlagen geben.

Am Samstag, 13. März 2021, traten die Bizeps Volleys die kurze Auswärtsfahrt in das Ruhrgebiet an. An diesem Spieltag waren sowohl Luisa Reinhardt als auch Annika Brück leider verhindert. Trotzdem reisten die Rheinländerinnen mit motiviertem Kader an.

In der Hinrunde konnte das Team um Sven Anton den VC Allbau Essen mit 3:1 schlagen. Im Rückspiel wollte sich Essen dafür offensichtlich revanchieren und übte von Beginn an Druck auf den Annahmeriegel der Bonnerinnen aus. Doch Bonn stabilisierte die Annahme rund um Libera Lina Adams, sodass Hannah Lamby ihre Angreiferinnen mit guten Pässen bedienen konnte.

Bonn will sich erneut im Block auf die Essener Angreiferinnen fokussieren (Foto: A. Ennenbach)

Am Samstag, 13. März 2021, sind die Bizeps Volleys zu Gast in Essen und freuen sich auf ein spannendes Rückspiel.

Kommenden Samstag treten die Bizeps Volleys eine der kürzeren Auswärtsfahrten an und laufen in der Sporthalle Bergeborbeck auf. Der Gegner ist niemand Geringeres als der Drittplatzierte VC Allbau Essen.

Essen hat bisher eine gute Saison gespielt und konnte beispielsweise Siege gegen die Stralsunder Wildcats, die DSHS Snow Trex Köln und den VCO Berlin feiern, gegen den sich die SSF Fortuna zuletzt 1:3 geschlagen geben mussten. Aus 22 Spielen nehmen die selbsternannten Pottperlen insgesamt vierzehn Siege mit.

Bonner Block in Aktion (Foto: Anne Kadlec)

Am Samstag, 06. März 2021, glückte den SSF Fortuna die Revanche gegen VCO Berlin nicht. Das Team unterlag mit 3:1.

Das Hinspiel gegen Berlin im November verloren die Bizeps Volleys in einem klaren 0:3. Dafür wollte sich die Mannschaft um Headcoach Sven Anton revanchieren. Mit Bernd Werscheck, der die Bonnerinnen nach längerer Zeit wieder unterstützte, und Co-Trainer Frank Görlach erhielten sie weitere Unterstützung von der Trainerbank.

Der Start im ersten Satz schien ausgeglichen. Bonn profitierte von einigen Aufschlagfehlern auf Berliner Seite und die Angreiferinnen suchten stets die Lücken im Berliner Feld. Gegen Mitte des Satzes setzte sich die Gastmannschaft zwar ein wenig ab, Bonn holte aber immer wieder auf und zwang den VCO bei 15:17 zu einer Auszeit.