Aktuelles

Bizeps Volleys wollen ihre Fans und sich selbst mit Punkten belohnen

Am Samstag, 15. Januar 2022, starten die SSF Fortuna Bonn mit einer Revanche in das neue Jahr. Nach einer längeren Winterpause freuen sich die Damen, wieder auf dem Feld zu stehen.

Die Vorbereitung setzte sich aus vielen Athletikeinheiten mit Athletiktrainer Tobias Süß zusammen. Außerdem wurde an der Ballkontrolle und der Technik gefeilt. In einem kleinen Trainingslager mit dem VCO Münster wurde das Trainierte dann unter Beweis gestellt. „Das Engagement stimmt. Jetzt müssen wir in wichtigen Situationen nur ruhiger und konzentrierter bleiben“, so Headcoach Sven Anton, der durchaus eine Chance gegen den SCU Emlichheim sieht.

Foto: M. Dombrowski

Das Wochenende der Entscheidung steht bevor. Während die übrigen Teams der Staffel nur noch einmal antreten dürfen, beschließt unsere Erstvertretung die Hauptrunde der diesjährigen Regionalligasaison mit einem Doppelspieltag, der einiges an Potential bietet.

Samstag geht es zunächst entlang der Sieg nach Windeck, bevor Sonntag der TVA Hürth nach Bonn kommt. Die Ausgangslage ist aufgrund der knappen Abstände in der Tabelle sehr interessant. Derzeit noch auf dem letzten Tabellenplatz stehend, könnte man sich mit einem Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Hürth eine gute Ausgangslage für die Playoffs um den Klassenerhalt sichern. Sollte es aber gelingen, aus beiden Spielen 6 Punkte einzufahren, ist sogar noch der Sprung in die Playoffs um den Aufstieg möglich.

Foto: M. Dombrowski

Die kurze Pause über den Jahreswechsel hat der Bonner Erstvertretung offenbar gut getan.
Vor allem der Fokus auf das Annahmetraining machte sich bezahlt. Neben Nick Kleinewalter, schenkte der Trainer Fabian Dick das Vertrauen, um Lucas Maron auf Diagonal zu ziehen. Dieser Schachzug ging auf, weil Kleinewalter endlich wieder die Stabilität der vergangenen Saisons aufs Parkett brachte und Dick sein bislang bestes Spiel im Fortunatrikot ablieferte.

Zunächst machte Bonn sich im Heimspiel gegen den Dürener TV das Leben allerdings selbst unnötig schwer und verschenkte Punkte mit Aufschlagfehlern.

Bizeps Volleys spenden Lichtblicke

Auch in diesem Jahr setzten sich die Bizeps Volleys wieder für die „Aktion Lichtblicke“ ein. Seit 1988 werden mit der „Aktion Lichtblicke“ Kinder, Jugendliche und ihre Familien in ganz Nordrhein-Westfahlen unterstützt. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von den 45 NRW-Lokalradios (darunter Radio Bonn/ Rhein-Sieg), dem Rahmenprogramm radio NRW, den Caritasverbänden der fünf NRW-Bistümer sowie der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe. Das Geld, das mit dieser Aktion zusammenkommt, geht vor allem an Menschen, die schwere Schicksalsschläge hinnehmen mussten, Benachteiligte, und vor allem an Kinder, die unter den Notsituationen leiden. Deshalb ist einer der Slogans der Aktion: „Spenden Sie ein Kinderlächeln. Gerade jetzt“. Neben der Einzelfallhilfe unterstützt die Aktion ebenfalls Leuchtturmprojekte.

Keine Punkte aus Borken für die Bizepsvolleys (Foto: A. Ennenbach)

Als die Damen der SSF Fortuna am Samstagabend in Borken eintrafen, war ihnen bewusst, dass eine anspruchsvolle Partie bevorstand. Die Skurios Volleys aus dem Westmünsterland stehen ungeschlagen an der Tabellenspitze und verteidigten ihren Sieg auch an diesem letzten Spieltag des Jahres. Teilweise enttäuscht, aber auch froh über die kommende Auszeit reisten die Bizepsvolleys geschlagen mit 0:3 zurück ins Rheinland.
Im ersten Satz startete man erfolgreich. Eine Führung von zwei Punkten erspielten sich die Gäste durch präzise Aufschläge und stabile Blockarbeit. Bis zur Mitte des Satzes sah das Spiel ausgeglichen aus.

Angriffsstark gehen Bonnerinnen in die Partie gegen die Skurios Volleys aus Borken (Foto: T. Schulte)

Noch vor Jahresende dürfen sich die Bizepsvolleys bereits in die Rückrunde der Saison 21/22 trauen. Damit endet der Jahresentspurt, welcher im Dezember schon 5 Spieltage gefordert hat. Durchmischt geht man aus den gespielten Partien heraus: von zwölf möglichen Punkten konnte man sechs in Bonn behalten und setzt somit den Grundstein für die derzeitige Platzierung.
Im Finale gegen die Skurios Volleys aus Borken wollen die Damen der SSF Fortuna nun mit einer positiven Bilanz das Jahr beenden. Dass dies kein Leichtes sein wird, zeigt die Platzierung in der Tabelle. Das Team aus Borken steht zurzeit ungeschlagen an der Rangspitze und nur wenige Mannschaften konnten den Münsterländerinnen in der Hinrunde Sätze abnehmen.