Nichts zu holen beim Tabellenführer

von Maike Schramm (SSF)

Keine Punkte aus Borken für die Bizepsvolleys (Foto: A. Ennenbach)

Als die Damen der SSF Fortuna am Samstagabend in Borken eintrafen, war ihnen bewusst, dass eine anspruchsvolle Partie bevorstand. Die Skurios Volleys aus dem Westmünsterland stehen ungeschlagen an der Tabellenspitze und verteidigten ihren Sieg auch an diesem letzten Spieltag des Jahres. Teilweise enttäuscht, aber auch froh über die kommende Auszeit reisten die Bizepsvolleys geschlagen mit 0:3 zurück ins Rheinland.

Im ersten Satz startete man erfolgreich. Eine Führung von zwei Punkten erspielten sich die Gäste durch präzise Aufschläge und stabile Blockarbeit. Bis zur Mitte des Satzes sah das Spiel ausgeglichen aus. Zwar versenkten die Gegnerinnen viele direkte Punkte im eigenen Feld, trotzdem schaffte man es, auch mit dem eigenen Angriff Druck zu erzeugen. Plötzlich verloren die Rheinländerinnen jedoch ihre Führung und es schlichen sich viele Eigenfehler in der Abwehr ein, Kommunikationsschwierigkeiten erschwerten das erfolgreiche Punkten und die Aufschläge der Heimmannschaft setzten die Annahme unter ständigen Stress. Niedergeschlagen zogen die Borkenerinnen immer weiter weg und beendeten den Satz deutlich mit 16:25.

Im zweiten Satz konnte sich die Mannschaft von Chefcoach Sven Anton nur schwer etablieren. Punkten fiel schwer, da der Block angeführt von der gegnerischen Mittelblockerin und MVP Doreen Luther schwer zu bezwingen war. Nach zwei Auszeiten und Wechseln ging es Berg auf. Die Annahme stabilisierte sich unter Führung von Liberia Lina Adams, die sich durch ihre Konstanz am Ende die MVP Medaille sichern konnte. Nach einer kurzen Aufholjagd mussten die Damen den Satz dann aber doch zu 20:25 abgeben.

Im letzten Satz versuchten die Gäste frei aufzuspielen. Sie wussten, dass sie in diesem Match nichts zu verlieren hatten und belohnten sich mit einem ausgeglichenen Spiel. Doch die Abwehr der Gegnerinnen ließ wenig Spielraum, die Bälle zu versenken. Vorbereitet auf das schnelle Spiel der Bonnerinnen, positionierten sie sich selbstbewusst im Block und zogen bei langen Ballwechseln den Längeren. Dadurch schafften sie, wie in den vorherigen Sätzen den Abstand zu ihrer Konkurrenz zu vergrößern. Am Ende schlossen die Skurios Volleys das Spiel mit einem 3:0 gegen die Damen der SSF Fortuna ab. Damit sind sie weiter ungeschlagen. Die Bizepsvolleys müssen auf die weiteren Rückrundenspiele hoffen. Nach einer Weihnachtspause geht es für sie im neuen Jahr weiter. Dann wollen sie sich nach einer kurzen Verschnaufpause bei einigen Mannschaften für das Hinrundenspiel revangieren. Am 15.01.2022 erwarten sie in heimischer Halle das Team des SCU Emlichheim.

Jil von der Stein

Zurück